Ashadeep

 

Ashadeep- übersetzt `Licht der Hoffnung´- was verbirgt sich hinter diesem vielversprechenden Namen?

Das unter Leitung der katholischen Kirche in Indien stehende Behindertenzentrum Ashadeep befindet sich im Norden Indiens, im Bundesstaat Uttar- Pradesh in der Diözese Bijnor. Zurzeit beherbergt es etwa 230 Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Behinderungen, die hier, im zweitärmste Bundesstaat des Landes, kaum eine Chance auf Bildung oder gar Überleben hätten.

So gibt es körperlich und geistig behinderte, taubstumme, blinde und bettlägrige Kinder.

Wie der Namenszusatz zu Ashadeep-`Centre for the differently abled´( Zentrum für anders Begabte)- schon sagt, versucht man hier ein behindertes Kind nicht als eingeschränkt, sondern als Mensch mit ganz besonderen Fähigkeiten zu sehen.

Dieses Prinzip wird sowohl in der Ausbildung als auch im täglichen Leben befolgt. 

 

 

 

 

Im Zentrum arbeiten ca. 20 Schwestern unterschiedlichster Orden, die die Kinder versorgen, sowie 4 Pater und einige Lehrerinnen. An das Zentrum angeschlossen sind 2 Schulen in der eine werden die Kinder des Zentrums, so weit es ihre Behinderung zulässt, gemeinsam mit den Kindern der umliegenden Dörfern unterrichtet, die andere Schule ist speziell für die Taubstummen und geistig Behinderten. Neben der schulischen Ausbildung sollen die Kinder in landwirtschaftlichen und handwerklichen Berufen angelernt werden, um ihnen eine selbstständige Lebensgrundlage zu ermöglichen.

 

Kontaktdaten:

 

Asha Deep (Centre for Differently abled) Adlatpur Khajuva PO Dhodrajpur,

Nagina Via, Bijnor Dist.

Uttar Pradesh 246 762

Tel. 9219424883

E mail: ashadeep4u@gmail.com